Zum sechsten Mal in Folge Landessieger

Am vergangenen Wochenende fand in Wuppertal der 10. Landesorchesterwettbewerb NRW statt. Das Gitarrenensemble Rheine 1983 e. V. unter der Leitung von Anja Korthaneberg nahm bereits zum sechsten Mal in Folge an diesem Wettbewerb teil und wurde durch die Jury erneut als Landessieger zum sechsten Mal in Folge direkt weitergeleitet zum Deutschen Orchesterwettbewerb 2020 in Bonn. Mit hervorragendem Erfolg wurde das Gitarrenensemble Rheine mit 23 von 25 möglichen Punkten durch die vierköpfige Fachjury unter dem Vorsitz von Prof. Joel Beton aus Berlin ausgezeichnet. 

Der Landesorchesterwettbewerb wird alle vier Jahre vom Landesmusikrat durchgeführt und vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport gefördert. In diesem Jahr nahmen 37 Orchester in insgesamt 7 verschiedenen Kategorien wie z. B. Sinfonieorchester, Blasorchester, Akkordeonorchester oder Zupforchester teil. Alle Orchester erarbeiteten ein der Ausschreibung entsprechendes Programm, dass sie einer hochkarätigen Jury präsentierten.

So widmete sich das Gitarrenensemble Rheine in den wöchentlichen Proben und in vielen Sonderproben einem 20 minütigen Programm, das Werke verschiedener Stilepochen und unterschiedlichen Charakters beinhaltet. Das Orchester erarbeitete mit seiner Dirigentin Anja Korthaneberg die Sarabande aus Edvard Griegs Suite im alten Stil „Aus Holbergs Zeit“ in Bearbeitung für Gitarrenorchester, Beyond the Rainbow von Yasuo Kuwahara, das von einer alten indischen Legende handelt und das anspruchsvolle Pflichtstück für den Deutschen Orchesterwettbewerb, das extra hierfür komponiert wurde: Divertimento mit Beethoven … von Carlo Domeniconi. 

Jetzt darf man gespannt sein, ob das Gitarrenensemble Rheine beim Deutschen Orchesterwettbewerb im Mai 2020 in Bonn sich erneut wie im Vorjahr den 1. Preis sichert.

 

Die Gitarristen des Gitarrenensemble Rheine erhalten oder erhielten ihre gitarristische Ausbildung größtenteils im Gitarrenlernstudio Rheine, das dem Orchester auf das herzlichste gratuliert! Mit dem Orchester freuen sich rund 150 weitere Vereinsmitglieder über den Erfolg.

35. Intensiv-Seminar für Gitarre auf Borkum

Schon zum 35. Mal veranstaltete das Gitarrenensemble Rheine 1983 e.V. ein einwöchiges Intensivseminar für Musiker auf der idyllischen Nordseeinsel Borkum. Neben der klassischen Gitarre wurde auch Schlagzeug, E-Gitarre, E-Bass, Gesang und Klavier unterrichtet. Rund 50 Musiker verbrachten bei gutem Wetter und bester Laune eine intensive und  inspirierende Zeit in den Herbstferien.

 

Europas größte Jugendherberge bot mit ihren großzügigen Räumlichkeiten ideale Voraussetzungen für das Seminar. So fand in den Morgenstunden in 14 Unterrichtsräumen Einzel- und Gruppenunterricht statt. An den Nachmittagen wurden verschiedene Arbeitsgemeinschaften, wie zum Beispiel Chor, Percussion und Musical angeboten. Abends konnten sowohl die Seminarteilnehmer als auch interessierte Gäste verschiedene Konzerte sowohl aus dem Klassik- als auch aus dem Rock/Pop-Bereich erleben.

 

Wie immer unterrichteten alle Lehrkräfte, die größtenteils am Gitarrenlernstudio Rheine tätig sind, ehrenamtlich, um die Kosten für die Schüler so gering wie möglich zu halten. Neben den musikalischen Aktivitäten sorgte ein Team aus geschulten Sozialpädagogen für abwechslungsreiche Freizeitangebote, in denen das Inselflair ausgekostet werden konnte. Schwimmen im Gezeitenland, Kegeln, Gruselnachtwanderung, die traditionelle Inselbahn oder Spiele-Abende boten für jeden Geschmack das Richtige.

 

Auch das Gitarrenensemble Rheine unter der Leitung von Anja Korthaneberg nutzte die Woche intensiv für seine Probenarbeit. Nach der erfolgreichen Teilnahme am Landesorchesterwettbewerb in Wuppertal, bei dem das Orchester mit hervorragendem Erfolg teilgenommen hat und die Weiterleitung zum Deutschen Orchesterwettbewerb 2020 errungen hatte, wurde nun an einem neuen Programm gearbeitet, bei dem sich auch Nachwuchsdirigenten ausprobieren konnten. 

 

Am letzten Abend der Woche präsentierten dann u. a. die Arbeitsgemeinschaften ihr in der Woche Gelerntes. So präsentierte die Musical-AG sein Stück, das speziell für dieses Seminar geschrieben wurde: „Die Reise in das Yummi-Yummi-Land“. Die musikalische Gestaltung übernahmen die Chor- und Percussion-AG sowie eine Band und klassische Gitarristen. Auch das Bühnenbild und die Kostüme wurden selber gestaltet. 

Im Anschluss präsentierten  die Klavier- und Gesangsschüler ihr Können, bevor die Schlagzeugschüler ihre Leistung zeigten. Den Abschluss des Abends bildete dann die Abschluss-Party, bei der ordentlich bis spät in die Nacht getanzt wurde.

 

Am letzten Morgen präsentierte dann das Nachwuchsgitarrenorchester mit Gitarristen im Alter von fünf bis 66 Jahren sein Stück, das es in der Woche unter der Leitung von Charlotte Breulmann erarbeitet hatte. Außerdem zeigten noch die klassischen Gitarristen in diesem Abschlusskonzert, was sie in der Woche gelernt hatten. Danach ging es dann mit einem weinenden und einem lachenden Auge auf den Heimweg. Denn man kann sich schon jetzt auf das nächste Seminar auf Borkum im kommenden Jahr freuen! 

 

 

Und auch das Nachtreffen aller Seminarteilnehmer am 16. November um 15:30 Uhr im Gitarrenlernstudio Rheine an der Münsterstr. 67b ist nicht mehr weit entfernt. Hierzu sind auch alle Interessierten herzlich eingeladen. Bei Fotos, Video und musikalischen Beiträgen besteht die Möglichkeit, einen Einblick in das Seminar zu erhalten.

 


Kontakt

 
Gitarrenensemble Rheine 1983 e.V.

 

Landersum 29
48485 Neuenkirchen

 

kontakt@gitarrenensemble-rheine.de